Allgemeine Geschäftsbedingungen
Privatpersonen und Unternehmen

  • 1. Allgemeine Bestimmungen

    • 1.1.
      Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen angeboten durch JOB-ID im Rahmen von Seminaren, Vorträgen, Lehrgängen, Schulungen, Workshops und Kursen (im Folgenden „Veranstaltungen“ genannt) für Privatpersonen, Unternehmer und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Der Einbeziehung Ihrer eigenen Vertragsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen, es sei denn wir haben ihrer Geltung schriftlich zugestimmt.
    • 1.2.
      Diese AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Bedingungen abweichender Bedingungen Ihrerseits, die Leistung an Sie vorbehaltlos ausführen. In diesen Fällen gilt die Annahme der Leistungen durch Sie als Anerkennung dieser AGB unter gleichzeitigem und hiermit vorab angenommenem Verzicht auf die Geltung Ihrer eigenen AGB.
    • 1.3.
      Diese Vertragsbedingungen, das Anmeldeformular und der festgelegte Preis bilden den gesamten Vertrag zwischen JOB-ID und dem/der Teilnehmer/in (im Folgenden TN genannt) der Veranstaltung. Sie ersetzen sämtliche früheren und gleichzeitigen Abreden hinsichtlich der Leistungen von JOB-ID.
    • 1.4.
      Mit der Anmeldung und Beauftragung durch den TN gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.
  • 2. Vertragsschluss

    • 2.1.
      Sie können sich schriftlich, per Onlineformular oder per Fax für unsere Veranstaltungen anmelden. Der Vertrag zwischen TN und JOB-ID kommt erst zustande, wenn der TN das Anmeldeformular ordnungsgemäß ausfüllt und unterzeichnet (die Online-Anmeldung gilt hierfür gleichermaßen und ist ohne Unterschrift gültig) und JOB-ID dem TN die Anmeldung schriftlich bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt gilt das Vertragsverhältnis zwischen dem TN und der JOB-ID als zustande gekommen.
    • 2.2.
      Wird die Veranstaltung durchgeführt, ohne dass Ihnen vorher eine Auftragsbestätigung zuging, so kommt der Vertrag mit Beginn der Ausführung der Veranstaltung zustande.
    • 2.3.
      JOB-ID ist berechtigt, jede Anmeldung ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen.
    • 2.4.
      Grundsätzlich müssen alle Kunden das 18. Lebensjahr vollendet haben und voll geschäftsfähig sein. Die Anmeldung und Teilnahme von Kindern und Jugendlichen unter 18 ist nur mit der Genehmigung und der Unterschrift eines Erziehungsberechtigten gültig. Die Anmeldung des Kindes entbindet die Erziehungsberechtigten nicht von Ihrer Aufsichtspflicht.
  • 3. Art und Umfang der Leistungen

    • 3.1.
      Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Veranstaltung im Prospekt oder auf unserer Webseite unter www.job-id.net. Die in der Veranstaltungsbeschreibung enthaltenen Angaben sind bindend.
    • 3.2.
      Im Falle einer Vorausbuchung vor dem Erscheinen eines neuen Prospekts oder vor der Änderung der Veranstaltungsbeschreibung auf unserer Webseite richtet sich der Inhalt der Leistung nicht nach der im Zeitpunkt der Buchung gültigen Veranstaltungsbeschreibung, sondern nach derjenigen die für die gebuchte Veranstaltung nunmehr maßgebend ist. Das gilt nur, wenn wir in der Auftragsbestätigung auf die neue Veranstaltungsbeschreibung hinweisen.
    • 3.3.
      JOB-ID stellt klar, dass es sich bei den zur Verfügung gestellten Leistungen um die eines Dienstvertrages im Sinne von § 611 BGB handelt. Für den Erfolg der Trainingsmaßnahmen übernimmt JOB-ID auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften keine Gewähr.
  • 4. Absage/Terminverlegung der Veranstaltungen

    • 4.1.
      Der Beginn der jeweiligen Veranstaltung ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Wird die Mindestteilnehmerzahl für die vom TN gebuchte Veranstaltung nicht erreicht, oder kann die geplante Veranstaltung aus einem vom JOB-ID nicht zu vertretenden Grund nicht stattfinden, kann die Veranstaltung auf einen späteren Termin verlegt oder abgesagt werden.
    • 4.2.
      Sagt die Terminverlegung dem TN nicht zu, kann dieser von der Teilnahme an dieser Veranstaltung absehen. In diesem Fall wird die bereits entrichtete Gebühr in vollem Umfang zurückerstattet. Dies gilt auch für den Fall, dass die Veranstaltung ganz ausfällt. Stimmt der TN dem verlegten Termin zu, wird die bereits entrichtete Gebühr auf eine spätere Veranstaltung angerechnet.
    • 4.3.
      Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies auch bei Ihrer Buchung von Flug- oder Bahntickets.
    • 4.4.
      Für den TN ist ein einmaliges Verschieben der Teilnahme innerhalb von 6 Monaten nach dem ursprünglichen Termin in besonderen Ausnahmefällen bis 14 Tage vor der Veranstaltung möglich, unter der Voraussetzung, dass die komplette Teilnahmegebühr bereits gezahlt ist und eine durch die Verschiebung entstehende Bearbeitungsgebühr von 5 % der Teilnahmegebühr erneut gezahlt wird.
    • 4.5.
      JOB-ID kann bei Krankheit des zuständigen Coaches die Veranstaltung oder einzelne Stunden verschieben.
  • 5. Ablehnung und Ausschluss von Teilnehmern

    • 5.1.
      Wir behalten uns vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren vollständig zurückerstattet.
    • 5.2.
      Teilnehmer, die wiederholt den Ablauf der Veranstaltung und die Gruppendynamik stören, sich nicht an die Vorschriften des Referenten halten, die Veranstaltung zur Anwerbung von Personen missbrauchen oder Fremdprodukte verkaufen, können von uns ausgeschlossen werden. In diesem Falle ist trotzdem der volle Veranstaltungspreis zu bezahlen.
    • 5.3.
      Für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn Sie sich zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befinden oder befunden haben, sind wir berechtigt, Sie von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.
  • 6. Zahlungsbedingungen

    • 6.1.
      Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Buchung veröffentlichten Preise. Alle Preise von Veranstaltungen, welche sich an Verbraucher richten, verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. In der Gebühr nicht inbegriffen sind Ihre Reisekosten sowie Ihre Aufwendungen für Übernachtung.
    • 6.2.
      Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung per Post, E-Mail oder Fax ohne Abzug sofort fällig und zahlbar nach Zugang der Rechnung durch Überweisung bis spätestens 4 Wochen vor dem Workshop/Seminar. Bei späterer Anmeldung ist die Rechnung jedoch spätestens 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn zu bezahlen. Der TN kann an der Veranstaltung nur nach vollständiger Entrichtung der gesamten Teilnahmegebühr teilnehmen.
    • 6.3.
      Wurden die Teilnahmegebühren nicht bis zu diesem Zeitpunkt bezahlt, sind wir berechtigt, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu untersagen.
    • 6.4.
      Der TN kann gegenüber Forderungen von JOB-ID nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Auf demselben Vertragsverhältnis beruhende Gegenforderungen bleiben hiervon unberührt.
    • 6.5.
      Zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes ist der TN nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertrag beruht und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.
    • 6.6.
      Beanstandungen des Rechnungsbetrages hat der TN unverzüglich, spätestens jedoch eine Woche nach Zugang der Rechnung durch JOB-ID schriftlich mitzuteilen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung. Gesetzliche Ansprüche des Teilnehmers bleiben hiervon unberührt.
  • 7. Honorare und Kosten für Unternehmen

    • 7.1.
      Honorare und Kosten von Inhouse Workshops und Seminare für Unternehmen, für die durch JOB-ID erbrachten Leistungen werden in einer schriftlichen Auftragsbestätigung festgehalten. Ein Auftrag ist erst rechtswirksam, wenn dieser durch JOB-ID schriftlich bestätigt wurde. Ein Tageshonorar wird je angefangenen Tag für die vereinbarten Leistungen, die gemeinsam mit dem Auftraggeber oder Dritten zu realisieren sind, vereinbart. Reise- und Aufenthaltskosten werden gesondert berechnet. Alle Preise gelten zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.
  • 8. Widerruf von Verbrauchern/ TN i.S.d. § 13 BGB innerhalb des Geltungsbereichs des BGB

    • 8.1.
      Verbraucher/ TN haben grundsätzlich das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den mit JOB-ID geschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher/TN oder ein von ihm benannter Dritter die Dienstleistung auf der Internetplattform kostenpflichtig bestellt hat.
    • 8.2.
      Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher/ TN JOB-ID mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) von seinem Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
    • 8.3.
      Folgen des Widerrufs: Widerruft der Verbraucher/TN den Vertrag, so hat JOB-ID alle Zahlungen, die JOB-ID vom Verbraucher/ TN erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei JOB-ID eingegangen ist. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Verbraucher/TN wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.
    • 8.4.
      Der Verbraucher/ TN wird bereits jetzt darüber informiert, dass i.S.d. § 356 Abs. 4 BGB sein Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn der Verbraucher/ TN ausdrücklich wünscht, dass mit der Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wird und der Verbraucher/ TN gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertrags-erfüllung durch JOB-ID verliert und JOB-ID die Dienstleistung vollständig erbracht hat.
  • 9. Widerrufsrecht / Kündigung

    • 9.1.
      Das Widerrufsrecht bei Veranstaltungen ist im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten eingeschränkt, da es sich um Dienstleistungen handelt, die innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen sind.
    • 9.2.
      Wir räumen Ihnen ein kostenloses Widerrufsrecht bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ein.
    • 9.3.
      Bei einer Kündigung der Teilnahme
      a) bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der jeweiligen Gebühr fällig.
      b) nach diesem Zeitpunkt oder nach einer Verschiebung nach Ziffer 4.2. wird die gesamte Teilnahmegebühr ohne Abzug fällig.
      Sofern die Teilnahmegebühr bereits gezahlt wurde, wird sie abzüglich der unter a) und b) genannten Bearbeitungsgebühren zurückerstattet.
    • 9.4.
      Die Stornierung müssen Sie in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) erklären.
  • 10. Verzug

    • 10.1.
      Erfolgt die Zahlung nicht spätestens bis vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung, kommt der TN automatisch in Verzug.
    • 10.2.
      JOB-ID ist berechtigt, vorbehaltlich der Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens, jährliche Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu erheben.
  • 11. Änderungsvorbehalt

    • Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für Sie nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, den vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.
  • 12. Haftung

    • 12.1.
      Wir wählen für die Veranstaltungen in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Veranstaltungsinhalte, der Veranstaltungs-unterlagen, sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Ziels übernehmen wir keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Veranstaltungsinhalten entstehen sollten.
    • 12.2.
      JOB-ID haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. JOB-ID haftet weiterhin für sonstige Schäden aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Für alle anderen Schäden ist die Haftung ausgeschlossen.
    • 12.3.
      Persönliche Gegenstände, insbesondere Wertsachen, werden von dem jeweiligen Kunden auf eigene Verantwortung in die Räume des Veranstalters eingebracht. Eine Haftung für einen etwaigen Verlust kann grundsätzlich nicht übernommen werden.
    • 12.4.
      Für die An- und Abreise zum/vom Veranstaltungsort wird keine Haftung übernommen.
  • 13. Urheberrecht sowie Audio- und Videoaufnahmen

    • 13.1.
      Die Veranstaltungsunterlagen und die Präsentationen im Rahmen der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Video- und Audioaufnahmen, Vervielfältigung von Veranstaltungsunterlagen sowie deren Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von uns zulässig.
    • 13.2.
      Bei Veranstaltungen werden zum Teil Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen durch unsere Mitarbeiter oder durch eine dazu berechtigte Person gemacht. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilen Sie die Genehmigung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Provision oder andere Zahlungen wird grundsätzlich ausgeschlossen, sofern dies nicht im Voraus schriftlich anders vereinbart wurde. Sie haben aber das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen. In diesem Falle müssen Sie aber mit einem Ausschluss von der Veranstaltung rechnen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich. Im Zweifelsfall bitten wir Sie im Vorfeld Kontakt mit uns aufnehmen, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.
  • 14. Datenschutz und Datenspeicherung

    • 14.1.
      JOB-ID erhebt und verwendet personenbezogene Daten des TN ausschließlich in dem nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zulässigen Rahmen.
    • 14.2.
      Hinweis nach § 33 BDSG: Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Kundendaten durch uns, von uns beauftragten neutralen Dienstleistern und befreundeten Unternehmen erfolgt unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes.
      14.3. Ihre Kundendaten werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und internen Werbezwecken sowie zur Zusendung von Feedbackbögen zu den Veranstaltungen in Form von Ihrem Namen, dem Namen Ihres Unternehmens, Ihrer Postanschrift oder der Ihres Unternehmens, Ihrer Telefonnummer, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihres Geburtsdatums, Ihrer Nationalität und Ihres Berufs gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke oder für Feedbackbögen widersprechen. Weitere Informationen zum Datenschutz halten wir für Sie vor.
    • 14.4.
      Mit der Anmeldung erklärt sich der TN mit der automatisierten Be- und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der Workshops-/ Seminarabwicklung einverstanden. Dieses Einverständnis umfasst auch ggf. die zweckentsprechende Weitergabe der Daten an in die Workshops-/ Seminarabwicklung einbezogene Dienstleister, insbesondere Tagungsstätten/ Tagungshotels. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • 15. Schweigepflicht

    • 15.1.
      Wir unterliegen keiner gesetzlichen Schweigepflicht, verpflichten uns aber freiwillig über sämtliche privaten und persönlichen Aussagen oder Vorkommnissen bei unseren Veranstaltungen absolutes Stillschweigen zu bewahren und keine persönlichen Details, die im Verlauf der Teilnahme an den Veranstaltungen bekannt werden, nach außen zu tragen.
    • 15.2.
      Sie verpflichten sich ebenfalls freiwillig, Stillschweigen über alle privaten Aussagen und persönlichen Details anderer Teilnehmer zu bewahren.
  • 16. Versicherungsschutz und rechtliche Hinweise

    • 16.1.
      Jeder TN trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.
    • 16.2.
      Die durch JOB-ID angebotenen Dienstleistungen sind keine Dienstleistungen im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinn, sondern dienen ausschließlich der Gesundheitsförderung und/ oder der Persönlichkeitsentwicklung.
    • 16.3.
      Die Inanspruchnahme eines Workshops/Seminars ersetzt keinen Besuch beim Arzt/Heilpraktiker.
    • 16.4.
      Es werden keine Diagnosen gestellt, keine Heilungsversprechen gegeben, keine Medikamente verabreicht, primär keine Leiden mit medizinischem Erfordernis behandelt.
    • 16.5.
      Für einen normal gesunden Menschen stellt eine Teilnahme am professionell durchgeführten Workshop/Seminar kein Risiko dar. JOB-ID rät vom Besuch ab, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf den TN zutreffen: Viel zu niedriger Blutdruck, Herzschwäche, hirnorganische Beeinträchtigungen, Geisteskrankheiten, schwere Persönlichkeits- oder Zwangsstörungen, Hysterie, Psychosen oder Schockzustände, unter Medikamenten-, Drogen- oder Alkoholeinfluss stehende TN.
    • 16.6.
      Mit der Akzeptanz der AGB akzeptiert der TN folgende Punkte:
      a) JOB-ID ist seiner Informations- und Aufklärungspflicht nachgekommen.
      b) die Teilnahme an einer Veranstaltung findet auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch JOB-ID statt.
      c) die Teilnahme an einer Veranstaltung findet auf eigenen Wunsch statt.
      d) mit der Teilnahme an einer Veranstaltung bestätigt der TN JOB-ID seine normale psychische und physische Belastbarkeit (Eltern bestätigen dies für ihre Kinder).
      e) der Erfolg der Teilnahme an einer Veranstaltung hängt auch vom TN ab.
      f) Einverständnis mit der automatisierten Be- und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für Zwecke der Veranstaltungsabwicklung.
    • 16.7.
      JOB-ID schließt Dienstleistungsverträge für ihre Veranstaltungen ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder einen Dienstleistungsvertrag für eine Veranstaltung abschließen, erkennen die hier unter Punkt 16.1 – 16.6 aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.
  • 17. Sonstiges

    • 17.1.
      Wird eine Klausel dieses Vertrages durch ein zuständiges Gericht für rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar befunden, so wird die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestimmungen hierdurch nicht berührt.
    • 17.2.
      Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Diese Rechtswahl gilt auch für Verbraucherverträge, sofern Art. 29 EGBGB nicht entgegensteht.
    • 17.3.
      Ist der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlichrechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, München.

(Stand, 01.01.2019)